Dienstag, 25. Januar 2011

Elf Schlüssel zum Erfolg

Abnehmen beginnt im Kopf und zeigt sich dann im Körper. Über 80 % der Deutschen gaben bei einer Umfrage an, dass sie im vergangenen Jahr eine Diät gemacht hätten. Und dieser Trend setzt sich zunehmend auch bei Männern fort. Bei Mädchen setzt die Unzufriedenheit mit dem eigenen Körper bereits im Alter von 12 Jahren ein. Nahezu jedes zweite Mädchen zwischen 14 und 17 fühlt sich zu dick.


Pierre Franckh

Wünsch dich schlank

Die mentale Kraft mit einbeziehen

Warum sollte es beim Abnehmen anders sein als bei allen Dingen, die wir steuern, die uns beeinflussen und die wir mitgestalten? Natürlich ist es unser Kopf, unser Denken, der das Abnehmen planen und gestalten kann. Aber die meisten Menschen lehnen ihren Körper mittlerweile frustriert ab, er muss funktionieren – dabei kann genau diese innere Abwertung unseres Körpers dazu führen, dass wir uns mit der Erreichung unseres optimalen Gewichtes selbst im Wege stehen. Eins jedoch ist sicher: Die Kraft der Gedanken und Überzeugungen kann »Pfunde versetzen«.

An den eigenen Erfolg glauben

Weil unser Körper unsere Worte versteht, sollten wir den Glauben an unser Unvermögen und unsere Erfolglosigkeit durch die sichere Überzeugung an unsere mentale Kraft und an unseren Erfolg ersetzen. Dazu können wir die Kraft der Affirmationen nutzen. Affirmationen sind positive Glaubenssätze für den Verstand und unser Unterbewusstsein.

Sich mit den Augen der Liebe betrachten

Der Bestseller-Autor Pierre Franckh beschreibt in seinem Buch »Wünsch Dich schlank« elf Schlüssel, die zum Erfolg auf dem Weg zum Wunschgewicht führen können.

1. Wandeln Sie Ihre Wünsche in Ziele um! Denn Abnehmen hängt vor allem davon ab, ob Sie die richtigen Ziele dabei verfolgen.

2. Notieren Sie alles, was Sie essen! Machen Sie sich bewusst, was Sie den ganzen Tag über zu sich nehmen. Beobachten Sie nur und schreiben Sie es auf – tun Sie es einfach, ohne es zu bewerten.

3. Transformieren Sie Ihre alten, negativen Überzeugungen! Solange Sie glauben, dass Sie dick, hässlich und unansehnlich sind, werden Sie unbewusst diesen Zustand immer wieder anstreben und herstellen.

4. Denken Sie sich schlank! Identifizieren Sie sich mit Ihrer Traumfigur.

5. Legen Sie Pausen beim Essen ein!

6. Betrachten Sie sich mit den Augen der Liebe! Finden Sie sich schön! Fangen Sie an, sich liebenswert zu fühlen. Sagen Sie sich im Spiegel, wie schön Sie sind.

7. Reden Sie mit Ihrem Körper nur positiv! Am besten laut! Weil das laut gesprochene Wort wesentlich kraftvoller sein kann als ein stummer Gedanke.

8. Bewerten Sie andere nicht wegen ihres Gewichts. Wenn Sie über andere negativ sprechen, schwächen Sie sich damit selbst. Wenn Sie jemand sehen, der dick ist, und sich dabei sagen, wie unschön das ist, verurteilen Sie in Wahrheit sich selbst.

9. Schaffen Sie sich essfreie Zonen. Manche Räume assoziieren wir wie selbstverständlich mit Essen. Schaffen Sie diese Orte einfach ab.

10. Machen Sie Ihre Wohnung schlanker! Was wir außen wahrnehmen, beeinflusst unser Innenleben. Wenn wir in der Außenwelt Ordnung schaffen und Ballast abwerfen, gelingt uns dies auch in unserer Innenwelt.

11. Nutzen Sie die Drei-Fragen- Technik: Habe ich Hunger? Warum esse ich? Bin ich schon satt?

Josef K. Pöllath


Derzeit befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Tageskarte ziehen

Ziehen Sie eine Engelkarte !

Autor des Monats

Seminare und Veranstaltungen

Auch in 2017 veranstalten wir in Zusammenarbeit mit Momanda wieder zahlreiche Seminare mit unseren Autoren, wie Dr. Joe Dispenza, Tom Kenyon, Lee Carroll uvm. Weitere Informationen unter 

www.veranstaltungen.momanda.de